Weekly Updates

Weekly Recap #1 – 2017

30. Juni 2017

Hallo lieber Leser, liebe Leserin

Ich habe mich dazu entschieden die wöchentliche Reihe über Ereignisse, Erlebnisse und Gedanken wieder auf meinem Blog einzuführen. Die hat mir nämlich eigentlich immer viel Spass gemacht – und mir vor Augen geführt wie schnell die Zeit vergeht! Das ist manchmal auch gar nicht so schlecht um sich selbst zu ordnen 🙂

Für dieses Recap möchte ich ein bisschen weiter ausholen, schliesslich habe ich schon lange nichts mehr in diese Richtung geteilt.

#1

Die letzten Monate waren reichlich gefüllt mit tollen Erlebnissen und vielen verschiedenen Aufgaben. So war ich ein paar Wochen nach unserem Italien Roadtrip für ein längeres Wochenende im traumhaft schönen Lissabon. Endlich schafften es Michèle und ich zusammen zu verreisen – es war noch viel schöner, als ich es mir ausgemalt hatte! Auf meiner To-Do Liste stehen definitiv ein paar Sätze auf dem Blog zu dieser Stadt.
Zwei Wochen später, Anfang Juni, verschlug es mich nach Hamburg. Dort sah ich endlich meine liebe Freundin Jenny wieder. Ein Highlight!

Mit Michèle in Lissabon <3

Mit Jenny in Hamburg <3

Als ich zurückkam warteten einige tolle Fotografiejobs und das Fertigstellen meiner Semesterarbeit auf mich. So jonglierte ich mich die letzten Wochen durchs Leben.

Zu kurz kamen dabei definitiv mein tägliches Yoga , meine Freunde, meine Familie und meine Arbeit an Apricots & Lemons. So schade, dass will ich dringend alles wieder ändern! Aber das schöne Wetter habe ich natürlich trotzdem genossen, mit viel Volleyball, Grilling (without Killing) und mich an der Sonne aufhalten. Sommer und Sonne machen nunmal einfach glücklich!

Als nächstes auf dem Plan:
Am Samstag fliege ich nun für eine Summerschool nach Rotterdam. Während zwei Wochen werde ich hoffentlich viel Neues über Storytelling, Fotografie und Film lernen. Zwei Wochen weg von Zuhause bedeutet aber auch zwei Wochen „alleine“ unterwegs – da hab ich noch kaum Erfahrungen mit und ich bin ehrlich gesagt ziemlich aufgeregt! Und ich muss noch packen. Ich mag packen gar nicht!

Gesehen

Ich habe mir vor kurzem den Film „A Plastic Ocean“ auf Netflix angeschaut und war schockiert. Mir war schon bewusst, dass unser Plastikkonsum Folgen haben muss – aber so grosse? Plastik gibt es noch nicht so lange und trotzdem hat seine Existenz und wie wir damit umgehen schon schwerwiegende Folgen auf unseren Planeten.
Da habe ich dann auch diesen Beitrag zu wiederverwendbaren Plastikflaschen geschrieben. Ich habe mich riesig über das viele Feedback auf Social Media & dem Blog gefreut!

Weiter habe ich begonnen die Dokumentation „What the Health?“ zu schauen. Nach einer halben Stunde hatte ich aber irgendwie genug: Der Film ist in meinen Augen unspannend aufgebaut und holt erstmal zum Rundumschlag aus. Bäm, bäm, bäm alles ist böse, schlimm, schlecht! Da konnte mich der Film „Cowspiracy“ von den gleichen Machern viel mehr überzeugen. Vielleicht ist das aber auch nur der Einstieg, wer weiss? Habt ihr den Film schon gesehen?

Ein ganz starkes Video „Happiness is all in your mind“.

Gegessen

Eher ungesund, nicht alles vegan. Sobald ich in Stress-Situationen gerate kommt aber auch wirklich alles durcheinander. Rotterdam wird noch einmal eine zusätzliche Herausforderung. Ich bin gespannt und probiere das Beste. Zum Kochen bin ich leider nicht wirklich gekommen in letzter Zeit, geschweige denn zum Ausprobieren in der Küche. Deshalb müssen auch die Rezepteposts etwas auf sich warten lassen. Dafür habe ich zum ersten Mal ein Food Diary dokumentiert und ich würde mich riesig über Feedback dazu freuen!

Vegan Food Diary

Gedanken

Werde ich jemals an einen Punkt im Leben kommen wo ich Prioritäten richtig setze? Schön wärs.

Entdeckt

Ich war das erste Mal auf dem Berner Münster und ich hätte nie gedacht, dass die Stadt Bern von oben SO schön ist! Ich bin absolut verliebt <3

Aussicht vom Berner Münster

So, das wars für diese Woche. Das nächste Mal hört ihr von mir in Rotterdam. Bis dann ihr Lieben <3

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply