Gedanken

Unbeschwertheit in den Lichtern

3. November 2016

unbeschwertheit

Ich stehe da. Die Lichter um mich herum. Es wirbelt, strahlt und blinkt. Ich weiss nicht, wohin ich meinen Blick wenden soll.

Ich bin da, fühle mich gleichzeitig fehl am Platz und doch so am richtigen Ort. Vieles, womit ich mich auseinandersetze und woran ich begonnen habe zu glauben passt nicht in diese schrille Welt. Aber doch bin ich ein Teil dessen, ich gehöre dazu. Laut und überspitzt. Und ich bin mit dir da. Ich freue mich.

Ich denke zu viel. Warum ist ein Rätsel. Aber dann, nach einem kurzen Moment. Die ernsten Gedanken beginnen zu verfliegen. Gehen mit den Lichtern. Hin und her. Auf und ab. Sie verschwinden nicht aber ich gewinne Distanz. Der Tag wird etwas leichter. Mit dir ist es leicht, schön und ich weiss nicht wohin die Zeit jeweils fliegt, bis wir uns wiedersehen. Jahrelange Freundschaft.

Ich stehe da, ich bin glücklich. Habe ein warmes Gefühl ich Bauch, welches nicht vom Wein kommt. Die Freude, einander zu sehen. Mein Kopf verdrängt meine Gedanken.

Ich lasse mich treiben. Alles nicht so wichtig. Unbeschwert.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply