Erlebnisse Reisen

Travel Guide: Isle of Skye in 2 Tagen

24. Januar 2017

Willkommen zurück zum Travel Guide über Schottland.

In diesem Beitrag zeige ich euch, wie ihr in zwei vollen Tagen die Isle of Skye entdecken könnt: Und das ohne Auto und nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln!

Zum Teil 1: Die Zusammenfassung
Tag 1: Von Inverness über Loch Ness nach Portree

Das sei schwierig, lässt sich überall lesen. Fehlende Mobilität durch wenige Busverbindungen, grosse Distanzen… Ich wollte die Insel aber unbedingt besuchen und jetzt meine Erfahrung mit euch teilen. Den es geht prima!

Als erstes ist es wichtig, eine Unterkunft in Portree zu buchen. Das Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wird so sehr erleichtert. Das kleine Städtchen hat eine grosse Angebotsvielfalt. Wir staunten nicht schlecht, wie viele der Häuser mit Bed & Breakfast angeschrieben waren.
Unser Airbnb kann ich euch leider an dieser Stelle nicht empfehlen.

Die Isle of Skye

Die Isle of Skye ist die grösste Insel der inneren Hebriden. Durch den Kyle of Lochalsh ist sie mit dem Festland verbunden und gut mit dem Bus erreichbar. Wie das geht, erfährst du im vorderen Beitrag. Wenn du nicht weisst, weshalb die Isle of Skye so sehenswert sein soll: Hier habe ich die top 8 Sehenswürdigkeiten der Isle of Skye zusammengetragen. Lass dir gesagt sein, mich hat die Landschaft umgehauen. So, so eindrücklich, schön, faszinierend – es hat sich allemal gelohnt, auch ohne Auto die Insel zu besuchen.
Die Busse werden durch das Unternehmen „Stagecoach“ angeboten. Auf deren Website findet ihr alle notwendigen Informationen.

Blick auf den Old Man of Storr (die „kleine“ Felsnadel)

Portree

Portree (gällisch: der Hafen des Königs) ist die einzige Stadt auf der Isle of Skye. Mit etwas mehr als 2000 Einwohnern ist sie der Knotenpunkt der Insel. Alle Busverbindungen kommen hier zusammen. Neben einer kleinen Einkaufsecke hat Portree viele kleine Häuschen und einen pittoresken Hafen. Ich freute mich sehr, diesen in “echt” zu sehen, war dann aber etwas enttäuscht. Die Farbigkeit wirkte auf mich gekünstelt, gesucht. Nun ja, wie jeder möchte! Es gibt eine Polizeiwache, den Busbahnhof, einige Restaurants und ein paar Läden aller Art.
Empfehlen möchte ich euch unbedingt den Laden “OR”: ein kleiner Shop voller wunderschöner Karten, Drucke, Taschen, Flaschen und vielem mehr. Richtig gemein, da keinen Platz für im Handgepäck zu haben 🙂

Travel Guide Schottland: Portree

Der Hafen von Portree

Travel Guide Schottland

Der Hafen von Portree in der Morgendämmerung

Kulinarisch bietet sich für Alles Esser einiges an. Da wir eine möglichst tierfreie Lebensweise anstreben war es (in ganz Schottland) wahnsinnig schwer. Sogar der Fish & Chips Shop schrieb auf der Insel gross an die Wand, dass ihre Pommes Frites in Rinderfett (?) frittiert wurden. En Guete!
Tierfreies bekamen wir demnach im lokalen Supermarkt (Linsensuppe aus der Dose und kleine Berliner, jummi!) und beim Inder um die Ecke.

Alle vegetarischen & veganen Möglichkeiten seht ihr hier.

Portree ist wirklich sehr klein, innerhalb weniger Minuten kann das Städtchen durchquert werden. (Dementsprechend kurz heulte die Polizeisirene, als sie vor unserem schrägen Airbnb auftauchte.)

Nun aber zu den möglichen Entdeckungen auf der Isle of Skye!

Tag 1: Old Man of Storr, Meatfall und der Norden der Insel

Um eins vorne weg zu nehmen: Wir hatten wahnsinniges Glück. Beim ersten Frühstück lernten wir Sylvie aus Australien kennen und wir erkundeten mit ihr in ihrem Auto in einem Tag die Insel. Dabei liessen wir kaum etwas aus: Von der Talisker Distillery bis zu den Fairy Pools und dem nördlichsten Spitz der Insel sahen wir alles. Das war aber pures Glück. Wer ebenfalls gerne das meiste aus seinem Aufenthalt machen möchte, empfehle ich eine geführte Tour. Wir sind praktisch einem Kleinbus voller Leute gefolgt. Wenn du das nicht möchtest (verständlich), ist folgendes Programm super. Dabei aber immer unbedingt die Fahrzeiten der Busse beachten, sie fahren teilweise nur ein- bis zweimal täglich! Der genaue Plan findest du in diesem PDF auf der Website von Stagecoach.

Travel Guide Schottland: Stagecoach Bus

Ein Bus auf der Isle of Skye

Der Kauf eines “Daytickets” für ungefähr acht Pfund kann sich bei dieser Tour lohnen.

  1. Mit dem Bus Nummer 57A ab Portree in Richtung “Trotternish Peninsula” fahren und beim Old Man of Storr Car Park aussteigen.
  2. Zum Old Man of Storr hinaufwandern. Die Wanderung soll wunderschön sein und bietet oben einen tollen Ausblick über die Insel. Sie dauert hin und zurück in etwa 1,5 Stunden. 
  3. Danach lohnt sich ein Ausflug zur Aussichtsplattform des Meatfalls. Der Meatfall fällt direkt ins Meer (wenn denn nicht gerade Ebbe ist, wie bei unserer Ankunft) und dahinter sieht man die wunderschönen Steinformationen des “Kilt Rock”. Um dorthin zu gelangen kann man entweder “hitch hiken” oder den nächsten Bus abwarten. Dieser Ausflug lohnt sich bestimmt!
  4. Der Aufenthalt bei der Aussichtsplattform wird sich nicht ewig ausdehnen. Nun kann entweder wiederum ein Bus abgewartet werden (stellt vorher sicher, dass welche fahren) oder zu Fuss eine Strecke gelaufen werden. Der Bus fährt anschliessend bis an den nördlichsten Punkt und drumherum. Meiner Meinung nach lohnt es sich nicht, in Uig auszusteigen. Das Dorf bietet bis auf den Fährhafen zu den äusseren Hybriden nicht wirklich viel. Während der Busfahrt können so unendlich schöne Landschaften entdeckt werden, es lohnt sich!
Travel Guide Schottland: Isle of Skye

Der Meatfall, im Hintergrund der Kilt Rock.

Travel Guide Schottland: Isle of Skye

Wunderschöne Szenerie mit Higland Cows!

Travel Guide Schottland: Isle of Skye

Steilküsten im Norden der Insel

Travel Guide Schottland: Isle of Skye

Der nördlichste Spitz der Isle of Skye

Travel Guide Schottland: Isle of Skye

im Norden der Isle of Skye

Tag 2

Am zweiten Tag reiste Sylvie leider ab und wir waren auf unsere eigenen Beine gestellt (im wahrsten Sinn des Wortes). Demnach ist dieser Teil wieder komplett aus eigener Erfahrung.
Tag zwei lässt sich prima das Dunvegan Castle besichtigen (dann hätten wir das auch auf der Schottlandtour) und es mit einem Besuch des Claigan Coral Beachs verbinden.
Dazu nimmt man den Bus Nr. 56 ab Portree in Richtung Glendale. Beim Dunvegan Castle steigt man aus. Die Fahrt dauert etwa vierzig Minuten und führt durch die wunderschöne Landschaft und kleine, eingebettete Siedlungen.

Das Dunvegan Castle liegt etwa in der Mitte der Isle of Syke und ist das am längsten durchgängig bewohnte Schloss Schottlands. Über 800 Jahre lang war es der Hauptsitz der Familie MacLeods. Das Schloss liegt direkt am Loch Dunvengan und ist umgeben von schönen Gärten.

Für 12 Pfund kann das Schloss und seine Ausstellung besucht werden.

Sylvie meinte am Tag vorher, dass das Dunvegan Castle ihr nicht so gut gefallen habe wie für zwölf Pfund zu erwarten gewesen wäre. So machten wir uns direkt auf zum Claigan Coral Beach.

Travel Guide Schottland: Isle of Skye Dunvegan Castle

Das Dunvegan Castle

Der Weg zum Coral Beach führt etwa vier Meilen alles einem kleinen Strässchen nach. Wir hatten die Hoffnung von anderen Autofahrern mitgenommen zu werden. Passierte leider nur auf einem halben Weg. Es waren aber gerade Schulferien auf der Insel und Einheimische erzählten uns, dass es sonst kein Problem sei. Der letzte Abschnitt des Weges verläuft auf einem schönen Gehweg dem Meer entlang und hat uns am Besten gefallen! Der Claigan Coral Beach ist aber jeden Schritt wert. Trotz der fehlenden öffentlichen Verkehrsanbindung, hatte es viele Besucher für Mitte Oktober. Verständlich, denn der weisse “Sand” besteht aus alten Korallen und Muscheln und ist eingebetet in die Grün-Blaue Landschaft ein wahres Highlight. Nach einem Picknick und dem Hinaufklettern auf den dahinterliegenden Hügel machten wir uns auf den Rückweg.

Travel Guide Schottland: Isle of Skye

Der Anblick des Claigan Coral Beachs: So viel Vorfreude!!

Travel Guide Schottland: Isle of Skye

Dieses Wasser war soooo klar. Obwohl es südlich aussieht, war es aber richtig kalt 🙂

Travel Guide Schottland: Isle of Skye Claigan Coral Beach

Travel Guide Schottland: Isle of Skye Claigan Coral Beach

Nahaufnahme des Claigan Coral Beachs

Dazu nahmen wir denselben Weg zurück. Wir benötigten für die vier Meilen jeweils etwa zwei Stunden. Die Bucht von Dunvegan ist bekannt für beheimatete Robben. Ich war richtig aufgeregt, aber wir haben leider keine entdeckt. (Auch wenn ich mir heute noch nicht sicher bin, ob das nicht trotzdem ein kleines herziges Tierli war, dass vor dem Strand vorbeigeschwommen ist….)

Travel Guide Schottland: Isle of Skye

Der Weg zum Beach

Travel Guide Schottland: Isle of Skye

Ich auf dem Weg mit meinem tollen Rucksack.

Zurück nach Portree ging es mit dem gleichen Bus. Es war ein wunderschöner Ausflug!
Abends packten wir unsere sieben Sachen und bereiteten uns auf die frühe Abreise am nächsten Tag vor.

Der nächste Beitrag behandelt unsere Tagesreise von Portree nach Glencoe. Mit dabei: Die wunderschönste Zugstrecke der Welt. Wow!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply