Rezepte Süsses

Rezept: Zitronensterne (glutenfrei und vegan)

4. Dezember 2016

In der Advents- und Weihnachtszeit geht es süss und deftig zu und her. Ich möchte euch ein Rezept für vegane und glutenfreie Zitronensterne beisteuern! Auf der Suche nach glutenfreien und veganen Weihnachtsplätzchen habe ich alte Klassiker neu interpretiert. Diese Zitronensterne glutenfrei, vegan, einfach zu backen und vielleicht eine Spur gesünder als reguläre. Das Beste aber ist, dass nach ihrem Genuss keine Beschwerden auftreten und sie den Altbekannten geschmacklich in nichts nachstehen!

Etwas habe ich beim Backen dieser Weihnachtsplätzchen gelernt: Es gibt ein zu viel an Zitrone. Beim erstmaligen Backen dieser Plätzchen wurden diese so bitter! Ich musste erst lernen, dass ganz wenig reicht um den unverkennbaren Geschmack von Zitrone in die Plätzchen zu bringen. Jetzt raffle ich nach einigen Versuchen nur noch einen Bruchteil der ganzen Schale hinzu und es schmeckt viel, viel besser 🙂

Wer einen richtig gesunden Geschmack mag, kann die gesamte Menge an Zucker im Rezept mit Datteldicksaft ersetzten. Mir persönlich schmeckten die Kekse dann zu gesund und zu sehr nach Datteln. Ich sags euch, diese Zitronensterne haben was – bei mir waren sie ratzeputz weggefuttert! 🙂

getting close

Zitronensterne (glutenfrei und vegan)

Zutaten

Teig

Für circa. 12 Plätzchen (je nach Ausstechform)

Anstelle der Haferflocken und des Reismehls kann die Menge auch einfach mit regulärem Weizenmehl ersetzt werden.

  • 50g Kartoffelstärke
  • 25g glutenfreie Haferflocken
  • 40g Dunkles Reismehl
  • 40g Margarine
  • 30g Datteldicksaft
  • 30g Rohrohrzucker
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • 3 EL Wasser
  • 1/4 der Schale einer Biozitrone
  • 1.5 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

Glasur (optional)

  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser

Achtung: Glutenfreier Teig klebt mehr als normaler. Es hat sich bei mir bewährt, den Teig mit entweder ultraviel zusätzlichem Mehl auszuwallen oder zwischen das Kuchentröli und den Teig Klarsichtfolie zu legen.

Anweisungen

  1. Haferflocken im Mixer zu Mehl verarbeiten.
  2. Den Esslöffel geschrotete Leinsamen in drei Esslöffeln Wasser geben. Fünf Minuten einweichen lassen vor der Zugabe in den Teig.
  3. Alle Zutaten in die Schüssel geben.
  4. Die Zitrone hinzu raffeln (nur die Schale, nicht das darunter liegende Weisse).
  5. Zu einer homogenen Masse verkneten
  6. In Klarsichtfolie einwickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  7. Arbeitsfläche mit Mehl dick mit Mehl bestreuen und den Teig nun circa 5mm dick auswallen.
  8. Backofen auf 200° und Ober- und Unterhitze vorheizen.
  9. Mit Lieblingsform ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. (Verwende kein Gitter, mir sind die Kekse so zwischen den Rillen runtergefallen. Gab eine ziemliche Sauerei).
  10. Für ungefähr 12-15 Minuten bei 200° Ober- und Unterhitze backen.
  11. Nach dem Auskühlen optional mit der Glasur bestreichen.

Zitronensterne (vegan und glutenfrei)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply