Gebackenes Süsses Vegane Rezepte

Veganer Zwetschgenkuchen

23. September 2016

Meine Familie mag mittlerweile kaum mehr Kuchen essen, so viele habe ich diesen Sommer gebacken. Immer auf der Suche nach dem besten Guss, der an das „Original“ herankommt. Jetzt bin ich dafür umso stolzer, euch das Rezept zu präsentieren! Niemand wird vermuten, dass der Kuchen vegan ist. Er mag zwar nicht leicht und ultragesund sein – dafür ist er aber so richtig lecker 🙂

Veganer Zwetschgenkuchen

Zutaten

Für eine Wähe mit ø 24cm Durchmesser

Der Boden

Je nachdem wie viel Zeit ihr habt eignet sich ein selbst gemachter oder ein gekaufter Teig. Die gekauften stecken zwar voller E-Stoffe, sind aber ziemlich praktisch.
Der eigene Kuchenteig beeinhaltet folgendes:

150g Mehl euer Wahl
40g Sonnenblumenöl
1/2 EL Kokosblütenzucker
1 TL Bourbon Vanillepulver
1/4 TL Salz

Der Guss

2,5 EL Weizenstärke oder Maizena
2dl Pflanzensahne, je sämiger desto besser (funktioniert auch mit Reismilch, wird aber flüssig)
2 Päckchen Vanillezucker
1 TL Bourbon Vanillepulver
1 TL No-Egg (gelb, für die Farbe)

Der Belag

2 EL Haselnussmus (optional)
50g gemahlene Haselnüsse
~ 800g Zwetschgen

Veganer Zwetschgenkuchen

  • Zuerst den Teig in die Wähenform geben und ihn mit einer Gabel einstechen. Wenn ihr ihn selbst macht, einfach vorher ausrollen.
  • Dann das Haselnussmuss auf dem Boden verteilen, verstreichen und die gemahlenen Haselnüsse auf den Boden streuen. Dies saugt den Fruchtsaft während dem Backen auf. Und ist lecker.
  • Ofen vorheizen: 180°, Umluft
  • Die Zwetschgen waschen, rüsten, Kerne entfernen und halbieren. Dann mit viel Kreativität auf dem Kuchenblech verteilen.
  • Alle Zutaten des Gusses zusammenrühren und gut mit einem Schwingbesen verquirrlen. Über die Früchte geben und die Wähe fast bis zur Teigkante füllen.
  • Ab in den vorgeheizten Ofen: Bei 180 Grad Umluft den Kuchen während ca. 30 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn die Früchte einen leicht dunklen Rand bekommen.
  • Auskühlen lassen: Der Guss wird erst nach dem Auskühlen richtig fest.
Veganer Zwetschgenkuchen

Veganer Zwetschgenkuchen

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Debby 23. August 2019 at 11:05

    Vielen Dank für das tolle Rezept! 🙂
    Ich habe statt Zwetschen Heidelbeeren und Kirschen genommen und die Wähe hat wunderbar geklappt. Das ist im übrigen der beste Wähenguss, den ich je ausprobiert habe und kam auch sehr gut an bei meiner (nicht veganen) Familie 🙂

    Ganz liebe Grüsse
    Debby

    • Reply Pascale 27. August 2019 at 12:56

      Liebe Debby
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Freut mich zu hören, dass der Kuchen auch deiner Familie gut ankommt 🙂
      Liebe Grüsse

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.