Slow Living

Marmeladenglasmomente

30. April 2016

Ich hätte gerne ein Regal voller Gläser. In jedem davon befindet sich ein wunderbarer, wertvoller Moment. Aufbewahrt für jede Gelegenheit.

Heute erlebte ich einen solchen Marmeladenglasmoment. Ich kann mich so glücklich schätzen.

Wir sitzen nebeneinander auf dem Balkon und die Sonne scheint uns ins Gesicht. Vor uns eine Plastikkiste worauf das Frühstück steht, das wir uns gezaubert haben. Brötchen mit Schokoladenaufstrich mit Erdbeeren und Bananen und Orangensaft. Der Sitzplatz ist etwas klein, also sitzen wir eng beieinander und lassen es uns gut gehen. Wir lachen als wir merken, dass nur der reflektierte Sonnenstrahl auf dem Dachfenster uns so warm haben lässt. Die Wolken ziehen schnell vorbei – ebenso schnell wie der Moment.
Unsere Gespräche drehten sich um vieles und nichts, es ist schön. Die Welt mit ihren Verpflichtungen verschwindet für einen Moment und lässt uns Raum und Zeit.

Ab und zu erinnert uns ein lautes Auto an die unter uns liegende Stadt. Aber sonst sind da nur wir, tieffliegende Vögel und Zufriedenheit.
Wir wollen nicht, dass dieses Erlebnis zu Ende geht und kosten es aus. Nehmen uns die Freiheit, die Welt für einen Augenblick zu ignorieren.

Die Sonne scheint mir ins Gesicht und ich habe ein warmes Gefühl in der Magengegend. Das ist ein Marmeladenglasmoment der Extraklasse. Tief in mir öffne ich ein Glas, lasse die Gefühle hinein und verschliesse es sorgfältig und fest. Glücksgefühle. 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply