Erlebnisse slow travel

How to: Reisen planen mit Vollzeitjob

17. März 2017
Reisen planen mit Vollzeitjob

Bild: Manuel Lopez

Ein neues Jahr bedeutet im Angestelltenverhältnis neue Ferientage auf der Arbeit. Juhuu! Ich liebe es möglichst viele Trips mit der limitierten Zeit auszuknobbeln und möchte euch heute meine kleinen Tricks zeigen.
Zeit ist bei der ganzen Sache der ausschlaggebende Faktor: Wie kann ich mit möglichst wenigen Tagen die Welt entdecken?

Welche Arten von Ferien gibt es?

Weekend-Trips
Ein Wochenende mag kurz erscheinen, es kann gut geplant aber super genutzt werden! Von Freitagabend bis Sonntag zu verreisen ermöglicht eine schöne Auszeit. Ferien müssen nicht immer weit weg stattfinden, sie sind im Inland wie im nahen Ausland genau so schön. Als Beispiel ein Städtetrip nach Strassburg: Mit wenigen Stunden Zugfahrt ist man in Frankreich und kann eine neue Umgebung erkunden.

Kurztrips
Ein paar Tage frei zu haben gibt die Möglichkeit, die Welt auch etwas weiter entfernt zu erkunden oder das Nahe intensiv zu geniessen. So sind verlängerte Wochenende perfekt um beispielsweise Europa zu entdecken.

Längere Ferien
Länger weg als nur ein paar Tage? Wunderbar, da öffnen sich viele Möglichkeiten zu reisen!  

Das Beste herauszuholen

Time matters: effizientes Anreisen und gute Planung vereinfachen einem den Start und den Aufenthalt der Ferien gewaltig.

Plane im Voraus: Die Ferientage einteilen und sich bei der Finanzierung der geplanten Reislis abzusichern ist wichtig. So verpasst du keine Brückentage und deine Pläne scheitern nicht plötzlich an fehlendem Geld. Im Voraus sind viele Angebote auch wesentlich günstiger zu haben.

Die Wochenenden: Ein Weekend-Trip kann richtig schön entspannen. Dazu am besten bereits am Abend des letzten Arbeitstages abreisen: Dann hat man direkt einen vollen Tag am Zielort zur Verfügung.

Der wichtigste Tipp ist offensichtlich: Feiertage! Mithilfe von Feiertagen lassen sich viele Weekend-Trips zu Kurztrips umwandeln. Auch hier gilt: Wenn man sich bereits am Abend des letzten Arbeitstages auf die Socken machen kann wird das Ganze noch viel länger.

Lassen sich auf eine Art und Weise Ferientage dazugewinnen würde ich davon auch Gebrauch machen.

Längere Ferien: Entscheide dich, ein- bis zweimal länger Ferien zu machen. Mit mehr als nur einem Kurztrip übers Wochenende lassen sich auch weiter entfernte Reiseziele erreichen.

Feiertage in 2017 (Kanton Bern)

Feiertage bieten uns die optimale Gelegenheit länger Ferien zu haben. Dabei helfen Brückentage umso mehr!

  1. April: Karfreitag
  2. April: Ostern
  3. April: Ostermontag

Vier Tage frei ohne etwas dafür geben zu müssen? Das ist Ostern!

  1. Mai: Auffahrt

Hier lässt sich der Freitag frei nehmen und mit der Brücke wieder vier Tage frei haben.

  1. Juni: Pfingstmontag

Ein verlängertes Wochenende mit dem Feiertag? Klar!

  1. August: Nationalfeiertag (Dienstag)
  1. Dezember: Weihnachten
  2. Dezember: Stefanstag

Meine Planung im 2017

Dieses Jahr habe ich 30 Tage Ferien, da ich letztes Jahr ein paar Tage nicht bezogen habe. Ich habe noch nicht alle Tage verplant – aber das Grundgerüst steht und dazu gehören unter anderem zwei längere Ferienreisen. Juhuu!

18 – 19. März: Weekend-Trip nach Saas Fee
Noch ein letztes Mal für diesen Winter Skifahren, wir übernachten im Caddy.

1. April bis 17. April: Roadtrip
Ob dieser Roadtrip in der Schweiz, in Italien oder doch in Kroatien stattfinden wird weiss ich noch nicht. Je nach Wetter, Lust und Laune!
Dadurch das Karfreitag und Ostermontag sind, braucht es für 17 Tage Ferien nur 9 Ferientage – juhui!
-9 Ferientage

19. Mai bis 22. Mai: Kurztrip nach Lissabon
Am 18. Mai fliegen wir Abends nach Lissabon. Ich werde das erste Mal in Portugal sein und freue mich riesig! Zurück geht es Montagabend. Vier Tage Ferien mit 2 Ferientagen.
-2 Ferientage

2. Juni bis 5. Juni: Kurztrip nach Hamburg
Endlich sehe ich einmal diese bekannte Stadt! Ich fliege Donnerstagabend, habe Freitag frei genommen und fliege Montagabend zurück. Dadurch das Pfingstmontag ist, habe ich vier Tage frei mit 1 Ferientag.
-1 Ferientag

Weekendtrip Ende Juni
Ich weiss noch nicht wohin, aber in der Schweiz lässt sich bestimmt etwas Schönes entdecken und entspannen.

Weekendtrip Mitte Juli
Wahrscheinlich in der Schweiz, an einem gemütlichen Ort die Füsse in einen See halten. Ja, das wird was.

30. Juli bis 6. August: Zelten gehen
8 Tage frei mit vier Ferientagen – Danke Nationalfeiertag! Wahrscheinlich schlage ich mein Zelt irgendwo in der Schweiz oder im nahen Ausland auf. An dieser Stelle sind die Feiertage im Kanton Bern leider am Ende…
-4 Ferientage

Kurztrip  im September
London? Dublin?
-1 Ferientag

Anfang Oktober: Längere Ferien
Ein längerer Urlaub, vielleicht auf Bali? Die Insel interessiert mich und ich möchte gerne Ferien in einem Surf- & Yogacamp machen. Geplant sind zwei Wochen.
-10 Ferientage

 

Übrig bleiben drei Tage, die ich spontan immer noch einsetzen kann. Vielleicht an Weihnachten? Ich mag es, flexibel zu bleiben!

Wie planst du deine Tage? Welche Reiseziele sind schon geplant und gebucht? Ich freue mich von dir zu hören! 🙂

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply