Erlebnisse

5 Gründe das Touch the Mountains zu besuchen

2. Januar 2017

Alle Jahre wieder wird in Interlaken auf der Höhenmatte das neue Jahr mit dem Touch the Mountains begrüsst. Vier Schweizer Bands eröffneten dieses Mal das Konzertjahr 2017. Mit dabei Nickless, 77 Bombay Street, Dabu Fantastic und der Headliner Trauffer.

Wer am ersten Januar nicht bereits frühmorgens aus den Federn ist wird den Neujahrsblues bestimmt kennen. Da dröhnt der Kopf von der vergangenen Nacht und vielleicht werden die guten Vorsätze bereits in den Wind geschossen. Ein Besuch des Touch the Mountains in Interlaken vermag die Leere und Stille nach den Festtagen zu füllen. Dazu muss man nicht einmal Musikliebhaber und Konzertgänger sein. Die folgenden fünf Gründe sollten dich bestimmt aus dem Bett und nach Interlaken locken.

Die frische Luft

Müdigkeit und sonstiges Unwohlsein nach einer Silvesternacht lässt sich am besten mit dem Aufenthalt an der frischen Luft kurieren. Dabei aber unbedingt die warmen Kleider und Handschuhe nicht vergessen: Das Touch the Mountains dürfte eines der kältesten in der Schweiz stattfindenden Openairs sein!

Touch The Mountains

Alte Freunde und neue Bekanntschaften

Wer aus der Nähe von Interlaken kommt wird ganz bestimmt alte Schulbekanntschaften und gute Freunde wiedersehen. Wenn schon das ganze Jahr über Funkstille herrscht, grüsst und redet es sich an einem Anlass dieser Grösse viel einfacher. Und wenn du niemanden kennst: Selten ist es so einfach mit sympathischen Fremden ins Gespräch zu kommen. Der Gesprächsstoff ist bestimmt vorhanden denn da bieten sich sicherlich die Silvestererlebnisse an. Am Touch the Mountains finden auch viele Touristen aus aller Welt Interesse und so ist wohl die Zusammensetzung des Publikums einmalig.

Touch The Mountains

Das Konterbier, der Konterglühwein

War die Silvesternacht anstrengend und ist der Kater am Neujahrsmorgen wieder allen Wünschen gross? Am Touch The Mountains ist es natürlich akzeptiert, sich ein Konterbier zu gönnen. Da wird sogar beim Anstehen vor den Getränkeständen darüber gewitzelt. Gemeinsam lässt sich ein Kater sowieso viel besser besiegen. Gegen ein bisschen Solidaritätsgefühl ist nichts einzuwenden, oder?

Touch The Mountains

Das Glühweinlager

Kultur unterstützen

Auch wenn dich die Bandauswahl nicht zu überzeugen vermag, wirst du vor Ort vielleicht überrascht. Denn oftmals kennen wir nur wenige Lieder einer Band. Und auch wenn das nicht passiert: Das Touch the Mountains ist frei zugänglich und du kannst kommen und gehen wie du möchtest. Zudem übertönt die laute Musik bestimmt das Dröhnen in deinem Kopf. Die besten Voraussetzungen also, sich auf die Höhenmatte in Interlaken zu begeben.

Touch The Mountains

Nickless

Ereignisreich ins neue Jahr starten

Was gibt es Besseres, als ereignisreich ins neue Jahr zu starten! Das ist die Grundlage um gar nicht erst Langeweile und festgefahrene Routinen einkehren zu lassen. Mit dem Touch the Mountains geht es raus, es lassen sich neue Bekanntschaften schliessen und ganz bestimmt bist du am Ende des Tages happy vor die Haustüre gegangen zu sein. Und vielleicht lernst du ja eine tolle Band dabei kennen? Solltest du vor Ort nicht komplett überzeugt sein kannst du auf dem Ice Magic deine Schlittschuhkünste zur Schau stellen.

Touch The Mountains

Ice Magic von oben

Touch The Mountains

Das sind fünf Gründe, weshalb es sich lohnen kann sich den jährlich bis zu 30’000 Besuchern anzuschliessen. Zum Glück gibts jeweils Extrazüge 🙂

Was ist dein Motiv jeweils am 1. Januar nach Interlaken zu fahren?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply